Bioresonanz

"Alles ist Schwingung, Schwingung ist überall"

         (Albert Einstein)

Die Bioresonanz gründet auf der Annahme, dass der Organismus von einem System von Schwingungen und elektromagnetischen Feldern erfüllt ist, das seinen Lebenszustand widerspiegelt und koordinierende regulative Aufgaben erfüllt.

Ausgangspunkt dieses Ansatzes sind die Schwingungen der molekularen und atomaren Bausteine des Körpers (Holimed).

 

Bei der Bioresonanztherapie werden mit Hilfe einer Eingangselektrode elektromagnetische Schwingungen von bestimmten Hautarealen des Patienten abgenommen und an das Therapiegerät weitergeleitet. Dort werden Störfrequenzmuster phasenkonstant invertiert (gespiegelt)  und physiologische, also gesunde Frequenzmuster verstärkt und als therapeutischer Input an den Patienten zurückgegeben.

Seit ca. 30 Jahren wird die Bioresonanztherapie von naturheilkundlich orientierten Therapeuten erfolgreich angewendet und hat in verschie- densten Indikationsbreiten wie z.B. Allergien, Unverträglichkeiten, Neurodermitis, Asthma bronchiale und Erkrankungen aus dem rheumatischen Formenkreis ihre Schwerpunkte.